Was kostet ein Klempner?

Wenn der Wasserhahn tropft, die Toilette verstopft ist oder gar ein Rohrbruch vorliegt, muss professionelle Hilfe her. Wir zeigen, welche Aufgabengebiete die meisten Gas- und Wasserinstallateure betreuen und wo die Kosten im Durchschnitt liegen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Aufgabenbereiche
  2. Stundenlohn und Anfahrtskosten
  3. Vertrauenswürdigkeit
  4. Checkliste
  5. Preisvergleich

Die Aufgabenbereiche

Das typische Bild eines Klempners und seines Aufgabenbereichs - verstopfte Rohrleitungen. Ein Gas- und Wasserinstallateur – in der Umgangssprache als Klempner bezeichnet – ist in der Regel für alle sanitären Anlagen, Sanitärtechnik sowie die Heizungsanlage zuständig. Der Aufgabenbereich und das Handwerk erstrecken sich von der Reinigung einer verstopften Toilette bis hin zur Wartung oder Reparatur komplexer Heizungssysteme.

Der Gas- und Wasserinstallateur kann also unter anderem bei folgenden Problemen konsultiert oder gerufen werden:

  • Probleme mit dem WC oder anliegenden Komponenten (Spülkasten, Abfluss etc.)
  • Probleme mit dem Wasserhahn, der Dusche oder der Badewanne
  • Probleme mit der Heizung (Fernwärme, Ölheizung oder Gasheizung)
  • Probleme mit dem Luft- bzw. Wassertransport (Rohre verlegen, sägen und pfeilen)

Die meisten Gas- und Wasserinstallateure können ebenfalls gerufen werden, wenn es Probleme mit der Waschmaschine oder anderen Komponenten gibt. Allerdings sollte man sich hier vorab darüber informieren, wo das Problem liegt und ob ein spezieller Kundendienst für die Waschmaschinen vorgesehen ist. Für die Reparatur elektronischer Bauteile sollte ein Elektriker gerufen werden. Neben den Aufgaben, die das Gas- und Wasser betreffen, muss ein „Klempner“ in regelmäßigen Abständen zum Kunden fahren und dort die eingebauten Geräte warten, reinigen und eventuell auch reparieren.

Tipp: Sie suchen noch jemanden, der sich um Fragen rund um das Thema Strom kümmert?
Wir informieren Sie über die anfallenden Elektriker Kosten.

Stundenlohn und Anfahrtskosten

Die meisten Gas- und Wasserinstallateure rechnen ihre Dienstleistungen nach einem bestimmten Stundensatz ab. Dieser kann im günstigsten Falle bei etwa 40,- € liegen. Die meisten Klempner verlangen jedoch zwischen 50,- € und 70,- €. Dazu kommt eine Pauschale für die Anfahrt, die sich bei kurzen Strecken auf etwa 25,- € beläuft.
Hinzu kommen Kosten für Material, das möglicherweise bei der Reparatur der sanitären Anlagen verwendet wird. Das können beispielsweise Rohre, Schlauchschellen oder anderweitige Hilfsmittel sein, die zur Lösung des Problems benutzt werden.

Material und Dienstleistung Preise
Stundensatz 40,- bis 70,- €
Anfahrtspauschale ca. 25,- €

Alle Preise verstehen sich als grobe Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer und können selbstverständlich abweichen.

Vertrauenswürdigkeit

Auch für manche Rohrleitungen ist ein Klepmner noch zuständig. Hier kommt es aber stark auf den Bereich an, in welchem das Problem liegt. Bei der Bestellung eines Handwerkers sollte man stets auf vertrauenswürdige Unternehmen zurückgreifen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass einige Dienstleister die Kosten erhöhen und Komponenten austauschen, die nicht defekt sind und Ihre Leistung nicht im vollen Umfang erledigen.
Um dies zu vermeiden, sollten Posten auf der Rechnung hinterfragt und gegebenenfalls angezweifelt werden. Auch sollte die Fachkraft - wenn möglich - nie alleine in der Wohnung sein. 

Checkliste

  • Für welche Aufgaben benötigen Sie den Gas- und Wasserinstallateur?
  • Wählen Sie ein vertrauenswürdiges Unternehmen aus
  • Lassen Sie die Fachkraft bei Skepsis nicht alleine in Ihrer Wohnung bzw. in Ihrem Haus
  • Machen Sie einen Preisvergleich

Preisvergleich

Wenn Sie auf der Suche nach einem vertrauensvollen Handwerker in Ihrer Nähe sind, können Sie sich hier ein unverbindliches und kostenloses Angebot einholen. So erhalten Sie vorab direkt online passende Kostenvoranschläge.